Longieren für Anfänger

Einführung und langsamer Aufbau des Longierens durch klare Körpersprache für eine verständliche Führung und zur besseren Orientierung des Hundes an seinem Menschen.

Schritt für Schritt lernen Mensch und Hund verlässlich miteinander zu kommunizieren und eine mentale Verbindung bei der gemeinsamen Arbeit am Longierkreis zu halten.

Ebenso soll gemeinsames Training natürlich beiden Seiten Spaß machen, damit aus zwei Individuen ein Team entsteht, welches sich gegenseitig vertraut und versteht. Aus diesem Grund wird beim Training auch sehr viel Wert auf eine harmonische Basis zwischen Mensch und Hund für Bindung, Vertrauen, Führung und gegenseitigen Respekt gelegt.

Inhalte:

  • Theoretische Erklärungen und verschiedene Führübungen (Mensch & Mensch)
  • Übungen zur Förderung der Aufmerksamkeit und Kommunikationsbereitschaft des Hundes
  • Übungen zur Impulskontrolle
  • Förderung der Motivations- und Kooperationsbereitschaft des Hundes
  • Einsatz einer klaren verständlichen Körpersprache und allgemeines Handling des Hundes am Longierkreis
  • Akzeptanz der Tabu-Zone
  • ‚Erst schafft Nähe die Distanz und dann schafft die Distanz wieder Nähe‘
  • Bestätigungsmöglichkeiten (Stimme, Futter, Spielzeug, usw.)
  • Aufbau unterschiedlicher Positionen (Sitz, Platz, Steh)
  • Richtiges Belohnen
  • Angehen
  • Anhalten
  • Richtungswechsel
  • Tempowechsel